Samstag, 22. April 2017

Stempeleinmaleins - Ausgabe vom 22. April 2017


Hallo Ihr Lieben!
In der heutige Ausgabe des Stempeleinmaleins zeigen wir Euch eine andere Variante der Kommodenkarte. 

Hello everyone!
With today's issue of Stempeleinmaleins we are sharing a different version of the dresser card.

Für das Holzmuster der Kommode, habe ich Aquarellpapier in hellem grau eingefärbt und darauf dann die Holzmaserung mit Versamark gestempelt. Anschließend habe ich die Maserung mit klarem Embossingpulver embosst und nochmal ein dunkles grau auf das Papier aufgetragen. Dort, wo das klare Embossingpulver ist, sieht man das hellgrau durchscheinen, die anderen Bereiche sind dann dunkel.
Unten befinden sich zwei "Schubladen". Die habe ich mit 3D Tape aufgeklebt und schwarze Brads als Knöpfe angebracht. Quer über die obere Schublade habe ich ein Banner "Hurra, ein Junge" mit einem Schnuller und einer Rassel angebracht, am rechten Knopf hängt ein Kleiderbügel mit einem Babybody.
Oben an der Kommode befindet sich ein Fach mit zwei Türen. Ich habe Fenster ausgeschnitten und mit Folie, auf die ich ein Spitzenmuster aufgestempelt habe, hinterlegt. So sieht man den Inhalt auch bei geschlossenen Türen. Und damit die Türen auch geschlossen bleiben, habe ich einen Verschluss mit angebracht.

For the wooden pattern on the dresser I applied light grey watercolor on a sheet of watercolor paper and then used Versamark to stamp the wooden pattern all over it. Then I heat embossed the patter using clear embossing powder and added a darker grey watercolor afterwards. Where the embossing powder sealed the paper you can see the light grey, the rest is the darker grey. 
There are two drawers at the bottom of the dresser. I used 3D tape to glue those down and black brads for the knobs. I added a banner "hurray, it's a boy!" to the top drawer and also a pacifier and a rattle here. From the second knob on this drawer a cloth hanger with a baby onesie is hanging down.
At the top of the dresser there are two doors. I've cut out two windows and put some transparency that I stamped a lace background onto behind the windows. Know you can see the content also when the doors are closed. To keep the doors closed I added that closure.


Und hier habe ich die Türen geöffnet. Ich habe das Fach mit diversen jungs-typischen Spielsachen gefüllt.
Hier sieht man leider auch, dass ich vergessen hatte, den Verschluss anzubringen, bevor ich den braunen Cardstock von innen dagegen geklebt habe, so dass die Rückseiten der Brads zu sehen sind. Aber mir macht das jetzt weniger was aus...

And here the doors are opened. I've put different boy-ish toys into this compartment.
And here you also see that I've forgotten to add the closure before glueing the brown cardstock to the inside so now you see the back of the brads. But I can live with that....


Kommentare:

ulla hat gesagt…

gefällt mir super super gut auch die anderen karten sind klasse lg und schönes wochenende ulla s

hippe www.bastel-blog.de hat gesagt…

Also nachdem ich gerade bei SEME Deine tolle Karte zum Thema entdeckt habe, muss ich glattweg mal bei Dir vorbei geguckt kommen..
Mir ist nämlich die wunderbare Idee mit der Schranktüre ins Auge gestochen und musste unbedingt wissen, wie Du die SO hinbekommen hast..
Ahja... mit Spitzenstempel bestempelt, was für eine tolle Idee!!
Deine Kommode gefällt mir ausgesprochen gut, Daumen hoch!

lg die hippe